Solaranlagen und Strompeicher von enviaM sind förderfähig

Die richtige Förderung finden

Einspeisevergütung für Solaranlagen

Die Einspeisevergütung wird durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) geregelt und fördert die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. Betreibern von Solaranlagen wird demnach eine Vergütung gezahlt, wenn diese den Solarstrom in das öffentliche Netz einspeisen.

Der Vergütungssatz ist abhängig von der Anlagengröße, dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme der Solaranlage und wird für einen Zeitraum von 20 Jahren gezahlt.

Kunden, die ihre Solaranlage mit bis zu 10 kWp Leistung ab 2017 in Betrieb genommen haben, erhalten folgende Einspeisevergütungssätze:

  • ab 1. Jan 2017: 12,30 ct/kWh
  • ab 1. Feb 2017: 12,30 ct/kWh
  • ab 1. Mär 2017: 12,30 ct/kWh
  • ab 1. Apr 2017: 12,30 ct/kWh
  • ab 1. Mai 2017: 12,27 ct/kWh
  • ab 1. Jun 2017: 12,24 ct/kWh
  • ab 1. Juli 2017: 12,20 ct/kWh
  • ab 1. Aug 2017: 12,20 ct/kWh
  • ab 1. Sept 2017: 12,20 ct/kWh
  • ab 1. Okt 2017: 12,20 ct/kWh
  • ab 1. Nov 2017: 12,20 ct/kWh

 

KfW Förderung

Seit dem 1. Januar 2017 fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) wieder die Anschaffung und Nutzung von Stromspeichersystemen in Verbindung mit Photovoltaik-Anlagen. Gefördert werden zum einen neu errichtete Anlagen mit Stromspeicher sowie auch nachträglich installierte Stromspeicher für Photovoltaik-Anlagen, die nach dem 31.12.2012 in Betrieb genommen wurden.

Die Förderung beinhaltet einen zinsgünstigen Kredit der KfW und zudem einen Tilgungszuschuss aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)         (im Antragszeitraum 01.07. - 31.12.2017 liegt die Höhe des Tilgungszuschusses bei 16%).

Alle Voraussetzungen, Anforderungen und Richtlinien für die Förderung finden Sie im Infoblatt der KfW Bank.


 

SAB Förderung

Die Sächsische Aufbaubank (SAB) fördert auch 2017 wieder dezentrale netzgekoppelte Stromspeicher, die mit Strom aus Photovoltaikanlagen betrieben werden. Die Förderhöhe kann bei Blei- oder Lithium-Ionen-Speichern 40% der förderfähigen Ausgaben betragen. Die maximale Förderhöhe beträgt 20.000 Euro. Die Kumulierung mit anderen Förderprogrammen ist nicht möglich. 

Nähere Informationen zur SAB Förderung finden Sie in dem Infoblatt.

 

Kostenfreie Servicenummer

Montag bis Freitag
7 bis 20 Uhr
Samstag und Sonntag
9 bis 16 Uhr
Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an!
0800 3 684 243

Schreiben Sie uns

Fragen, Kritik oder Lob? Hier ist Platz dafür!

Ihre Vorteile - Unsere ausgezeichnete Leistung

  • Kompetente Beratung durch Solarexperten
  • Zuverlässige Fachhandwerker aus der Region
  • Ausgezeichneter Service
  • Qualitativ hochwertige Markenprodukte